Berge

Die Alpen existieren seit Millionen von Jahren und sie werden auch noch hier sein, wenn wir alle schon lange verschwunden sind. Da spielt sich das Leben noch draussen ab. Es ist nicht eine heile Welt: In der alpinen Landwirtschaft sind harte Arbeit mit Mühen und Entbehrungen die Regel. Alle Arbeiten werden noch selbst gemacht und können nicht an Andere delegiert werden. Als Lohn gibt es frische Luft, Ruhe und ein Auskommen für Wenige.

Der Tourismus bringt zwar viele Devisen aber noch mehr Verschandelung und Hektik. Dies gilt vor allem für den Wintersport. Für Viele sind die Alpen nur ein grosses Outdoor-Fitnessstudio. Die Stille, die Schönheit, Blümchen am Wegrand, das Plätschern des Gletscherbachs, Steinböcke oder Vögel bemerken die Meisten nicht. Meiner Meinung nach ist es nicht wichtig, möglichst viele Gipfel in möglichst kurzer Zeit zu besteigen, sondern die Schönheit der Berge zu erleben.